täglicher Versand
Rechnungskauf
Selbstabholung möglich
Direkt beim Hersteller kaufen
 

Informationen zum PLA Filament (Polylactide)

Was ist PLA?

PLA steht für Polylactic Acid (Polymilchsäure) und ist neben ABS eines der am häufigsten genutzten Materialien bei FDM-Druckern. Diese Polylactide sind synthetische Polymere, welche zu den Polyestern zählen und aus vielen chemisch aneinander gebundenen Milchsäuremolekülen aufgebaut werden. PLA wird aus nachwachsenden Rohstoffen wie Maisstärke hergestellt und ist industriell kompostierbar. Somit ist es auch Umweltverträglicher als andere Kunststoffe.

Polylactide wurden bereits 1845 das erste Mal beschrieben. Das Herstellungsverfahren hierfür wurde 1954 von DuPont patentiert.

 

Materialeigenschaften von PLA

PLA ist besonders für 3D-Druck-Einsteiger das Material der Wahl, da es viele Einstellfehler beim Druck verzeiht und viele weitere Vorteile hat. So kann es z.B. von jedem gängigen 3D-Drucker Problemlos verarbeitet werden, hat einen niedrigen Schmelzpunkt und einen geringen Verzug (Warping) beim Druck. Des Weiteren ist es farbecht, kratzfest und hat im Gegensatz zu ABS eine geringe Geruchsbildung beim Verarbeiten. 

 

Einsatzgebiete von PLA

PLA gilt als Designkunststoff und eignet sich sehr gut für den Prototypenbau, da ein detailierter Druck möglich ist. Weil PLA in reiner Form lebensmittecht und auch beständig gegen Öle, Fette und Alkohol ist, wird es oft in der Lebensmittelindustrie eingesetzt. Als „Bio-Kunststoff“ wird es besonders bei kurzlebigen Verpackungsmaterialien verwendet. Im Alltag lässt sich PLA in Büromaterialien (Hefter, Kugelschreiber usw.) oder Spielsachen finden.

 

Unsere PLA-Filamente finden Sie hier verlinkt! 

 

Zahlen, Daten, Fakten

Weitere Namen

Polyacide, Polymilchsäure

Dichte

1,24 g/cm³

Flammschutz/Baustoffklasse

B1 (schwer entflammbar)

Wärmeformbeständigkeit

Bis 60 °C

Schlagfestigkeit

16 J/m²

Zugfestigkeit

60 Mpa

Düsentemperatur (+/- 10°C)

210-215 °C

Druckbetttemperatur (+/- 10°C)

60 °C

Drucken mit Gehäuse

Nein

Gehärtete Düse erforderlich

Nein

Pro

  • Einsteigerfreundlich
  • Industriell kompostierbar
  • Fast kein Warping.
  • Kaum Geruch bei der Verarbeitung.
  • Geringe Feuchtigkeitsaufnahme.
  • In Reinform Lebensmittelecht
  • Hohe Oberflächenhärte

Contra

  • Niedrige Temperaturbeständigkeit
  • Acetonbeständig.
  • Nur mittelmäßige Schlagzähigkeit.
  • Schwierige Nachbearbeitung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was ist PLA? PLA steht für Polylactic Acid (Polymilchsäure) und ist neben ABS eines der am häufigsten genutzten Materialien bei FDM-Druckern. Diese Polylactide sind synthetische Polymere,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Informationen zum PLA Filament (Polylactide)

Was ist PLA?

PLA steht für Polylactic Acid (Polymilchsäure) und ist neben ABS eines der am häufigsten genutzten Materialien bei FDM-Druckern. Diese Polylactide sind synthetische Polymere, welche zu den Polyestern zählen und aus vielen chemisch aneinander gebundenen Milchsäuremolekülen aufgebaut werden. PLA wird aus nachwachsenden Rohstoffen wie Maisstärke hergestellt und ist industriell kompostierbar. Somit ist es auch Umweltverträglicher als andere Kunststoffe.

Polylactide wurden bereits 1845 das erste Mal beschrieben. Das Herstellungsverfahren hierfür wurde 1954 von DuPont patentiert.

 

Materialeigenschaften von PLA

PLA ist besonders für 3D-Druck-Einsteiger das Material der Wahl, da es viele Einstellfehler beim Druck verzeiht und viele weitere Vorteile hat. So kann es z.B. von jedem gängigen 3D-Drucker Problemlos verarbeitet werden, hat einen niedrigen Schmelzpunkt und einen geringen Verzug (Warping) beim Druck. Des Weiteren ist es farbecht, kratzfest und hat im Gegensatz zu ABS eine geringe Geruchsbildung beim Verarbeiten. 

 

Einsatzgebiete von PLA

PLA gilt als Designkunststoff und eignet sich sehr gut für den Prototypenbau, da ein detailierter Druck möglich ist. Weil PLA in reiner Form lebensmittecht und auch beständig gegen Öle, Fette und Alkohol ist, wird es oft in der Lebensmittelindustrie eingesetzt. Als „Bio-Kunststoff“ wird es besonders bei kurzlebigen Verpackungsmaterialien verwendet. Im Alltag lässt sich PLA in Büromaterialien (Hefter, Kugelschreiber usw.) oder Spielsachen finden.

 

Unsere PLA-Filamente finden Sie hier verlinkt! 

 

Zahlen, Daten, Fakten

Weitere Namen

Polyacide, Polymilchsäure

Dichte

1,24 g/cm³

Flammschutz/Baustoffklasse

B1 (schwer entflammbar)

Wärmeformbeständigkeit

Bis 60 °C

Schlagfestigkeit

16 J/m²

Zugfestigkeit

60 Mpa

Düsentemperatur (+/- 10°C)

210-215 °C

Druckbetttemperatur (+/- 10°C)

60 °C

Drucken mit Gehäuse

Nein

Gehärtete Düse erforderlich

Nein

Pro

  • Einsteigerfreundlich
  • Industriell kompostierbar
  • Fast kein Warping.
  • Kaum Geruch bei der Verarbeitung.
  • Geringe Feuchtigkeitsaufnahme.
  • In Reinform Lebensmittelecht
  • Hohe Oberflächenhärte

Contra

  • Niedrige Temperaturbeständigkeit
  • Acetonbeständig.
  • Nur mittelmäßige Schlagzähigkeit.
  • Schwierige Nachbearbeitung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen